Janette nackt zeigt dicke Hängetitten, lange Nippel, Fette Titten. Die Hausfrau.

  

 

BILDER WEITER

 

Janette nackt zeigt dicke Hängetitten, lange Nippel, Fette Titten. Die Hausfrau. Janette hat geile kostenlose Brustnippel, Sexbilder, Nacktbilder, Busenbilder, Aktfotos, Erotikfotos, Sexfotos kostenlos. Sie hat schon ganz feuchte nasse Schamlippen xxx.

Es war mein dreißigster Fette Titten. Die Hausfrau Geburtstag und ich hatte weder Lust noch Zeit groß zu feiern, also beschloß ich, einen gemütlichen Abend mit einer langjährigen Freundin von mir zu verbringen, auf die ich schon seit Jahren scharf war, bei der ich aber wohl nie eine Chance haben würde. Ich machte eine Flasche Sekt auf, und wir stießen auf mein Wohl an. Ich betrachtete Sie ... sie hatte selbst jetzt, in einfachen Jeans und einem Sweatshirt noch eine supergeile Figur. Ich hatte sie auch schon im Badeanzug gesehen, was mich fast aus den Schuhen kippen ließ. Sie hatte glattes, blondes, schulterlanges Haar, einen schönen, runden, knackigen Hintern, ebensolche Brüste, ungefähr Größe 80c, und ein supersüßes Lächeln, mit dem sie Eisberge hätte schmelzen können. Wir alberten mal wieder mächtig herum, wo bei es auch mal wieder etwas anzüglich wurde, was wir beide aber sehr mochten. Plötzlich sagte sie: "Ich hab dir ja dein Geschenk noch gar nicht gegeben. Ich fang schon mal an es auszupacken." Dann zog sie ihr Sweatshirt aus. Sie trug ein schwarzes, ärmelloses Top, auf dem in weißen, unübersehbaren Buchstaben stand: "Fick mich!". Sie hob die Arme und strich ihr Haar nach hinten, und sie verharrte in dieser Pose weitaus länger als nötig. Sie wußte, daß mich der Anblick von schönen, glatten Achselhöhlen geil macht, und sie hatte wirklich superschöne. Prompt sah sie auf die schon mächtig angeschwollene Stelle meiner Hose und sagte: "Ich wußte doch, daß dich freuen würdest". Dabei grinste sie so dreckig, daß mir schon faste einer abgegangen wäre. Sie kam näher, legte einen Arm um meinen Hals und küßte mich, während die Hand des anderen Arms über die Beule strich. Das konnte doch nur ein Traum sein, oder? Sie war jetzt 24, und ich hatte auf diesen Augenblick gewartet seit sie 14 war. Plötzlich kniete sie sich vor mir hin, Fette Titten. Die Hausfrau öffnete meine Hose und zog sie samt Slip herunter. Mein zum platzen harter Schwanz sprang hervor, und sie griff ihn sich sofort und wichste ihn. Ihr frech-geiles Grinsen dabei machte mich noch schärfer. Sie leckte ein paar mal über meine pralle Eichel, dann stülpte sie Ihre Lippen über meinen Schwanz und schob sie auf und ab, wobei ihre Zuge kräftig an der Unterseite meines Schwanzes hin und her rieb. Ein echtes Naturtalent, was mich etwas überraschte, da sie immer einen mehr oder weniger unschuldigen Eindruck machte. Aber ich hatte schon geahnt, daß weitaus mehr in ihr steckte. Wir unterhielten uns recht häufig über Sex, und ich war jedesmal überrascht, wie versaut sie war. Sie hatte zwar erst mit drei Männern Sex, mit denen aber richtig und ausgiebig ... Sie fing jetzt an meine rasierten Eier zu lecken und wichste dabei meinen Schwanz weiter ... ich war schon kurz vorm abspritzen, darum sagte ich: "Jetzt laß mich auch mal!" Ich zog ihr das Top über den Kopf und sah nun Fette Titten. Die Hausfrau zum ersten Mal ihre Brüste. Das waren wirklich echte Prachtexemplare. Groß, rund, prall, nicht allzu große Warzen ... einfach schön. Ich fing an sie zu massieren und leckte dabei ihre Nippel, die schon total hart waren. Ich saugte an ihnen und biss leicht in sie hinein ... sie stöhnte hingebungsvoll. Dann öffnete sie ihre Hose, zog sie inklusive Slip runter und setzte sich auf den Sessel gegenüber. Sie spreizte die Beine und legte sie über die Seitelehnen. "Ich weiß doch daß du gerne leckst" sagte sie, schon wieder mit diesem frechen Grinsen. Genau, aber erst war ich völlig fasziniert vom Anblick ihrer Möse. Fette Titten. Die Hausfrau Sie hatte mir mal erzählt, daß sie sie rasiert, aber sie war so glatt als wäre niemals auch nur ein Haar drangewesen. Ihre Muschi war so geil und perfekt wie alles andere an ihr. Ein schöner knackiger Schlitz mit kurzen Schamlippen, im Augenblick etwas geöffnet und leicht glänzend ... Ich kniete mich vor den Sessel und fing an ihre Spalte auf und ab zu lecken. Sie stöhnte und krallte ihre Finger in die Lehnen. Sie schmeckte wahnsinnig geil. Ich steckte ihr die Zunge tief rein, und holte etwas von ihrem geilen Mösenschleim raus ... dann küßten wir uns geil und leidenschaftlich. Ich ging wieder runter und leckte ihren Kitzler ... Fette Titten. Die Hausfrau dann hielt sie es nicht mehr länger aus. "Fick mich endlich", keuchte sie. Langsam schob ich meinen Schwanz in ihre nasse Möse. Sie stöhnte laut auf, Fette Titten. Die Hausfrau und dann fing ich in sie langsam, aber gleichmäßig durchzuficken. Ich wurde dabei langsam immer schneller, genau wie ihr Stöhnen. Ich war kurz vorm abspritzen und sagte es ihr. "Noch nicht!" sagte sie. "Fick mich mal von hinten, bitte". Sie drehte sich um, kniete auf dem Sessel vor mir und streckte mir ihren geilen Arsch entgegen. Auch diese Spalte war perfekt glatt, so daß ich nicht widerstehen konnte. Ich zog iher Arschbacken auseinander und leckte ihr Arschloch. Das schien sie noch viel geiler zu machen, sie streckte mir Hintern und Muschi jetzt noch weiter entgegen. Ich leckte ein paar mal beide Spalten von oben nach unten und zurück kräftig durch, dann hatte ich wieder Lust zu ficken. Ich schob ihr meinen dicken Ständer von hinten in ihre knackige Spalte und Fette Titten. Die Hausfrau vögelte sie was das Zeug hielt. Ihr Stöhnen wurde immer lauter und hektischer bis sie schließlich einen fetten Orgasmus aus sich rausschrie. Ich fickte sie dabei gleichmäßig weiter, so daß sich das ganze etwas hinzog ... ich dachte schon sie würde überhaupt nie aufhören zu kommen. Als sie dann fertig war, drehte sie sich um, setzte sich auf den Sessel und griff sich meinen Schwanz wieder, um ihn zu blasen. Der war voll mit ihrem Mösenschleim, den sie genüßlich ableckte und dann fing sie an zu saugen. Dann kam es mir auch. Ich konnte nur ein kurzes "ich komme" rausgurgeln und dann schoß es aus mir heraus. Ich spritzte meine Sahne in langen Stößen in ihren weit geöffneten Mund, während sie meinen Schwanz weiterwichste. Sie schluckte einen Teil, der andere Teil lief ihr aus den Mundwinkeln auf ihre prallen Titten. Als ich fertig war, saugte sie mir noch kurz den Rest raus, dann stand sie auf und stieß mich auf Sofa, so daß ich dort zum Sitzen kam. Sie setzte sich auf meinen Schoß und küßte mich. Ich schmeckte meine eigene Sahne, aber es machte mich total an. Dann nahm sie plötzlich ihre dicken Euter in die Hand und sagte in einem fast befehlenden Tofall: Los leck meine Titten sauber!" Allein diese Worte machten mich schon wieder supergeil. Ich hatte sie mir schon immer gut als etwas dominante Frau vorstellen können, besonders in ihrem langen schwarzen Ledermantel, den sie sehr häufig trug. Der hatte meine Fantasie immer schon sehr angeregt. Ich folgte der Aufforderung und leckte ihr ihre Prachttitten sauber. Sie genoß es und schnurrte dabei wie eine kleine Wildkatze. "Und, hat dir dein Geschenk gefallen?" fragte sie. "Na und ob!" sagte ich. "Schade daß ich nur einmal im Jahr Geburtstag hab." Fette Titten. Die Hausfrau "Naja, ist ja auch bald Weihnachten" antwortete sie mit einem fetten, versauten grinsen ... Fette Titten. Die Hausfrau

Megageile Kükenfarm Megageile Kükenfarm    Private Bilder Private Bilder    Sexportal Sexportal    Fusserotik Fusserotik    Geile Hentai Bilder Geile Hentai Bilder    Große Titten Große Titten    Hängetitten Hängetitten    Sexlinks Sexlinks    Erotikportal Scheuerfuchs Erotikportal Scheuerfuchs    Fickgeile Hausfrauen Fickgeile Hausfrauen     Hausfrauenportal Hausfrauenportal